Biblio: David Moody – Im Wahn

6583264

Story:
Täglich gibt es Wut, Hass, unterdrückte und ausgelebte Aggressionen. Das ist normal.

Wenn auf einmal ganz normale Menschen – alte, junge, männliche, weibliche – ohne den geringsten Grund ausrasten und ihren Nächsten den Schädel einschlagen und ihrem im Wahn nicht innehalten, bis man sie gewaltsam aufhält, ist das nicht mehr normal.
Hasser werden sie genannt.
Der Hass überrennt die Erde wie eine Epidemie. Keiner kennt den Auslöser, keiner kennt ein Heilmittel. Und keiner weiß, ob es ihn nicht in jedem Moment auch treffen wird.
Danny McCoyne erlebt genau das. Nicht nur in den Nachrichten, sondern auch im täglichen Leben kann er solche Phänomene beobachten. Er hat Angst. Um sich und um seine Familie… oder vor seiner Familie?
Meine bescheidene Meinung:
Als ich das Buch auf dem Mängelexemplartisch entdeckt habe, dachte ich  mir: Ey, ein Moody. So einen wollte ich eh mal ausprobieren. Gesagt, getan.
Erst habe ich mich bis Seite 60 durchgekämpft. Erzählt wurde aus der Egoperspektive und der Hauptchara war mir total unsympathisch. Er kann nicht das Maul aufmachen, noch seine Kinder erziehen. Ganz toll, sowas liebe ich ja.
Erst wollte ich das Buch schon zur Seite legen, aber dann habe ich mir mal die zukünftigen ‚Mordsequenzen‘ angesehen und kurz bis kurz vors Ende vorgeblättert und dann war da anscheinend irgendetwas, dass mich dazu gebracht hat, doch noch weiterzulesen.
Ein Glück!
Das Buch ist der erste Teil einer Trilogie, allerdings gibt es wohl nur den zweiten Teil ‚Todeshunger‘ (den ich auch noch lesen möchte) im Deutschen. Ich möchte nicht behaupten, dass es einen Cliffhanger gibt, sondern dass man das Ende von ‚Im Wahn‘ gerne auch als offenes Ende sehen kann.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s