Biblio: Marissa Meyer – Cinder (Wie Monde so silbern)

cinder

Schon das Prequel war super appoanregend ;)

ABER dieses Buch hat mich echt unglaublich in den Bann gezogen, das hatte ich so nicht erwartet. Ich weiß ja nicht, wie ich das beschreiben soll. Ich habe richtig mit Cinder mitgefühlt o.O auch wenn ich oft *huuuusst* ein wenig anders reagiert hätte. Toll, einfach toll!

Dem Cyborgmädchen Cinder ergeht es wie ihrem Märchenvorbild Cinderealla. Ihre Stiefmutter und zumindest eine ihrer Stiefschwester sind einfach nur ätzend zu ihr und lassen sie für deren Wohl schuften.

Eines Tages jedoch kommt jemand mit einem Auftrag in ihre Werkstatt, was etwas großes ins Rollen bringt. Der Kunde ist Prinz Kaito, der Sohn des Emperors.

Durch ein Unglück, dass Cinder, sowie ihre Stief’familie‘ gleichermaßen trifft, beschließt ihre Stiefmutter aus Wut, Cinder als Testobjekt für ein Heilmittel gegen Leutomosis, einer tödlichen Krankheit, zu verkaufen.

Schwärmerei (Liebe wäre vielleicht zu viel gesagt), Tod, Verzweiflung, Freundschaft und Hoffnung, Aliens, Übermenschliche Kräfte… und eine böse Königin :D – das braucht es wohl und Carmen wird total in diese Märchen Retellings reingezogen.

 

Und vor allem will ich jetzt wissen, wie es weiter geht!

Fazit: Angefixt

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s