Biblio: Andreas Wilhelm – Projekt Atlantis

altantis

Nanu, wo sind die Geheimkulte hin??? Egaaaal, jetzt geht es um Atlantis :D

Hey, egal wie sarkastisch das jetzt klingt, bin ich echt froh gewesen, dass ich die beiden Hauptcharaktere Peter und Patrick wieder durch eine so spannende Geschichte begleiten durfte.

Ausgerechnet der bodenständige Professor Peter Lavell kommt durch eine Entdeckung Patricks, einem verschollenen Mayakodex, darauf, dass es Atlantis wirklich gegeben haben könnte. So kommt es dazu, dass sich beide auf ihre letzte Reise in die Tiefen des Atlantiks aufmachen um dort hoffentlich Antworten auf das Rätsel der Archive des Wissens zu finden.
Doch schon von Anfang werden ihnen durch verschiedene unabhängige Parteien Steine in den Weg gelegt, die ihnen schließlich in der eisigen Tiefsee das Leben kosten können.

So gelegentlich rutschen dem Autor wieder ein paar Naiv-Fehlerchen rein (oder glaubt er wirklich, dass die Handlungen der Personen in den Momenten plausibel wäre?? Ich weiß es nicht.), aber das sollte den Lesespaß nicht trüben.

Die Trilogie bekommt von mir jetzt keine sehr gute Abschlussnote, aber ein gut bis befriedigend (weil ich die Augen ein wenig zu häufig während der Lektüre der drei Bücher verdrehen musste) darf es dann schon sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s