Biblio: F. E. Higgins – The Black Book of Secrets

bbs

Ähm, ja. Wieder irgendwie so ein Kiddiebuch (was geht ab??? und ja… ich habe mir die anderen Bücher von Higgins auch noch geholt, weil die Cover… waren so toll *-* ich bin behindert, ich weiß -.-), aber bin irwann mal drauf gestoßen und nach langem Überlegen fand ich den Plot dann doch ganz interessant UND dann habe ich mir gedacht: Du wolltest doch eh mehr auf Englisch lesen, hol dir das Buch auf Englisch. Ist eh günstiger (JA, ich schädige die deutschen Verlage mit ihrer blöden Buchpreisbindung – danke Amazon).

Zum Buch:
Ludlow Fitch hat echt Pech. Seine Eltern sind Assi, schicken ihn auf die Straße klauen, behandeln ihn wie den letzten Dreck, saufen und schließlich und endlich schleppen die ihn zu einem Menschen, der geschäftsmäßig Zähne zieht (da man diese ja verkaufen und zu gutem Geld machen kann).
In dem Moment, in dem es ihm ans Leder geht, flieht er. Zu seinem Glück kann er sich an eine Kutsche hängen und kommt des Nachts im verschneiten Dorf Pagus Parvus an, wo ihn Joe Zabbidu in seine Obhut nimmt.
Joe ist ein Pfandleiher, allerdings kein normaler Pfandleiher. Er kauft Geheimnisse. Und er zahlt gut, was Ratchet, dem die Dörfler alle ein ordentliches Sümmchen schulden, natürlich überhaupt nicht gefällt.
Doch bald reicht es den Einwohnern von Pagus Parvus nicht mehr, sich von ihren schlechten Gewissen befreit und ihre Schulden abbezahlt zu haben. Sie erwarten von Joe Zabbidu, dass er etwas gegen Ratchet unternimmt…

Mh. Ob das Buch jetzt spannend war? Ich glaube… ich weiß nicht xD auf jeden Fall war’s nicht uninteressant. Ich fand besondern die Geständnisse einfach genial. Jeder hatte eine Last, die er mit sich geschleppt hat und die ihn nachts nicht schlafen ließ. Mich haben vor allem diese voran getrieben.
Wenn ich so im Nachhinein überlege, was das für ein Genre ist… ein Krimi? Ein Verschwörungskrimi? Ich hatte am Anfang irgendwie auf mehr Fantasy getippt, was aber dann doch nicht war (was nicht unbedingt schlecht ist).

Für Zwischendurch mal wieder nette (idR – wenn man nicht sooo viele andere Sachen zu tun hat -.-) schnelle Lektüre, die einen dann doch in eine träumerische Welt entführt.

P.S.: Auf Deutsch heißt das Buch ‚Das schwarze Buch der Geheimnisse‘. Weitere übersetze Bücher sind ‚Das Gift der Schmetterlinge‘ und ‚Silbertod‘

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Buch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s