Biblio: Dmitry Glukhovski – Metro 2033

Ich hab’s getan. Hörbuch. Metro 2033. Ja, lesen ist immer noch besser, aber bei dem Büchlein war ich mir nicht soooo sicher, ob es mir gefallen würde. Ich schwanke immer noch zwischen… mhhh, eigentlich gar nicht so schlecht bis hin zu einfach genial.

metro2033

Metro 2033 kannte ich bis dahin nur als sehr atmosphärischen Shooter. Die Atmosphäre der endzeitlichen unterirdischen Welt der moskau’schen Metro kam dort unheimlich gut rüber, weshalb ich mir das Buch bildlich noch besser vorstellen konnte.

Da das Spiel auf dem Roman beruht, treffen wir im großen und ganzen auf die gleiche Story, wovon einem im Spiel allerdings ein Großteil verloren geht.
Es handelt von Artjom, einem jungen Erwachsenen, welcher in der Station WDNch lebt, die von unheimlichen Wesen namens ‚die Schwarzen‘ angegriffen wird. Die Wesen überfallen die Station in Rudeln und laufen dabei mit in das offene Gewehrfeuer der abwehrenden Soldaten. Als ein Stalker namens Hunter in der Station eintrifft, um sich um das Problem zu kümmern, gesteht Artjom ihm, dass er durch seine Jugendneugier ein versiegeltes Schott an die Oberfläche in einer verlassenen Station geöffnet und diese aus Furcht offen gelassen habe. Von Hunter bekommt er den Auftrag in die Station ‚Polis‘ zu gelangen, um dort Hilfe für das die gesamte Metro betreffende Problem zu suchen.
Schon zu Anfang stellt sich heraus, der Artjom etwas besonderes ist. Als er sich in einer Gruppe zu einer anderen Station aufmacht, hört er aus dem Tunnel ein immer lauter werdendes Geräusch, was die anderen einfach nicht wahrnehmen können. Kurz darauf, werden diese ohnmächtig oder verfallen in einen Trancezustand und können nur dank Artjom aus dem Gefahrenbereich entkommen und die nächste Station erreichen.

Also macht sich Artjom auf durch die finsteren Stollen der Metro und sieht sich menschlichen als auch nicht menschlichen Gefahren gegenüber.
Was hat es mit ‚den Schwarzen‘ auf sich, die scheinbar über übermenschliche Kräfte verfügen?

Btw: Nachdem ich Metro 2033 durchhatte, hatte ich unheimlich Lust bekommen auf: Metro Last Night, Fallout New Vegas, S.T.A.L.K.E.R. ooooder Crysis 2 :D
Und für den Anfang habe ich mich mal für Crysis entschieden, auch wenn mich New Vegas auch verdammt reizt. Mal sehen ;)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s