Biblio: Catherine Jankins – Teuflisches Genie

Also mal zu Anfang war dieses Buch mal wieder ein Test. Das Buch gehört absolut nicht in mein typisches Wissenschafts-Thriller-Genre. Was ist das? Ein Jugendroman? Keine Ahnung. Iiiich gestehe. Ein Coverkauf -.-

Pink-schwarz, da musste ich natürlich zugreifen. Ich hatte zunächst alle 3 Bücher der Trilogie auf meiner Wunschliste, dann habe ich den letzten Teil auf einem Grabbeltisch entdeckt und einfach gekauft. Ja klar. Mal wieder am Ende anfangen -.- na gut, also habe ich mir direkt mal den ersten Teil gebraucht bestellt. Nachdem ich es durchgelesen habe komme ich für mich zu folgendem Entschluss: Zweiten Teil bestellen und dann die Trilogie fertig lesen =)

Das Buch handelt von dem hochintelligenten Jungen Cadel, der bei seinen wohlhabenden Adoptiveltern wohnt. Mit 13 Jahren wird ihm eröffnet, dass er der Sohn des hinter Gittern sitzenden Bösewichts Phinneas Darkkons ist, welcher eigens zur Ausbildung einer Elite und insbesondere seines Sohnes das Axis-Institut ins Leben gerufen hat. Hier werden verschiedene Dinge wie Infiltration, Täuschung, Zerstörung, Betrug und so weiter gelehrt, um den Absolventen (speziell einem) den Abschluss ‚Weltherrschaft‘ zu ermöglichen.

teuflgen

Aber was wäre das für eine Story ohne Irrungen und Wirrungen? Nur wenige Dinge sind so wie es scheint, Cadel darf keinem trauen, denn die Schlinge zieht sich immer enger um ihn.

Muahahahaha. Okay -.-
Ab zum Restposten-Testkauf: Königreich der Kälte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s