Biblio: Jay Asher – Tote Mädchen lügen nicht

Ja, ich finde es einfach nur schlecht. Keine Ahnung, was die Leute daran so toll finden, aber ich find dieses Buch so grotte (ich bin zwar erst auf Seite 136, aber was soll da jetzt noch  kommen… ist ja schließlich kein ‚Wälzer‘ mit über 300 Seiten -.-), trotzdem werde ich es wohl zu Ende lesen, weil ich es einfach hasse Bücher abzubrechen. Das einzige Buch, das ich nie zu Ende gelesen habe (Schullektüre ausgeschlossen) war Kongo von Chrichton (ja DER Chrichton, Michael Crichton!). Nach seinem ‚Beute‘ war ich total begeistert und dann… Kongo (Laaangeweile) -.- naja, vllt raff ich mich irwann nochmal auf. Der Plot klingt für mich immer noch sehr interessant.

DSC_1139Meinung nach Seite 136 (knapp die Hälfte schätze ich): Heul, heul, ja ihr seid alle Schuld, dass ich mich umgebracht habe, ja ihr seid alle total böse. Kurz vor meinem Tod habe ich ein Kassetten (!!) vollgelabert und rede den anderen jetzt ganz viele Schuldgefühle ein, ja, alle Schuld!! -.- Meine Fresse!

Warum ich das Buch gekauft habe? 1. War eh nur Ebay, also günstig und 2. Ach, keine Ahnung, ich hatte mir mehr erhofft.

Ich sollte wohl eindeutig wieder mal was zocken (was mit jede Menge bleihaltiger Luft)… und dann mit irgendeinem richtigen Buch anfangen. Hohlbein ist eigtl immer gut (aber auch nur eigentlich)

Advertisements

Eine Antwort zu “Biblio: Jay Asher – Tote Mädchen lügen nicht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s