Biblio: Wolfgang Hohlbein – Teufelsloch

Jaaaa, ich weiß, was ihr jetzt denkt. Ihr versauten Säue!

Ne! Isses aber nicht. Ich hab mir lediglich vorgenommen mehr zu lesen :P vor allem, weil das vorige (‚Die Dramaturgie des Tötens‘, Tatsache ein Krimi, den ich da gelesen habe o.O) so geil war und mir zum Teil gar nicht aufgefallen war, wie schnell ich die Seiten durchhatte)
Und ab gestern Abend/heute ist jetzt halt ‚Teufelsloch‘ von Wolfgang Hohlbein dran. Maaal gucken, ob ich den immer noch so toll finde, wie früher, oder ob das Ding so floppig ist wie ‚Flut‘. Auf jeden Fall wird hier (mal wieder xD) auf H.P. Lovecraft’s Wesen zurückgegriffen, diesmal in einer Mine namens ‚Devil’s Hole‘ – und wehe, es ist nicht gruselig!

DSC_1026

Das Schlimme ist: Je mehr Bücher ich lese, desto mehr bestelle ich mir, je mehr Spiele ich spiele, desto mehr bestelle ich mir – und die Stapel werden immer und immer größer, weil es halt so VIELE interessante Dinge gibt und ich nichts verpassen will :/
Ich wünschte, ich wäre doof und könnte nicht lesen und PC Spiele würden mich nicht interessieren, das Leben wäre so viel einfacher… obwohl, ne ist schon oke, so wie ich bin. Andere (ich denke natürlich an NIEMAND speziellen) können gern doof sein.

Advertisements

2 Antworten zu “Biblio: Wolfgang Hohlbein – Teufelsloch

    • Schrecklich, nicht? Man weiß nicht, womit anfangen… und dannn gibt es ja nich die ‚wichtigen‘ Sachen im Leben :/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s